Spielbericht

+++ Erste Mannschaft dreht 1:5 und 4:7 zu 9:7 Auswärtserfolg – Erste Mannschaft sendet Lebenszeichen im Abstiegskampf +++

Ein unfassbarer Rheinlandliga-Samstag liegt hinter der ersten Mannschaft und den mitgereisten Zuschauern des TuS Waldböckelheim. Als man bereits vor einem halben Jahr eine Abteilungsfahrt zu einem Auswärtsspiel der ersten Mannschaft zusammen mit Sportheim-Wirtin Anne Holzapfel geplant hatte, ahnte man noch nicht, dass die Tabellensituation so prekär sein würde.

Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses auf dem vorletzten Platz rangierend und mit 25 Zuschauern im Gepäck machte sich der Beckelumer Tross um 12:30 Uhr vom Beckelumer Sportheim auf zur ca. 160 km langen Reise nach Kirchen an der Sieg. Man erwartete im Voraus eine spannende und knappe Partie gegen den noch punktlosen Tabellenletzten aus Kirchen. Die erste Mannschaft trat weiterhin ohne Matthias Zimmermann, dafür zumindest im Doppel mit dem weiterhin angeschlagenen Marius Domann an. Als Ersatz aus der zweiten Mannschaft waren Eckhard Wohlleben und Markus Feltens mit an Bord.

Alle drei Doppel konnten nicht den erhofften Erfolg verbuchen, so vergaben Heiko Kehl und Marius Domann im dritten Satz gar drei Matchbälle und verloren noch mit 2:3. Im vorderen Paarkreutz siegte lediglich Alexander Geyer mit guter Vorstellung. In der Mitte verlor Heiko recht deutlich gegen den gut aufspielenden Anti-Top-Spieler André Gabriel und so lag man nach ca. einer guten Stunde Spielzeit schnell deutlich mit 1:5 zurück. Das hatte man sich deutlich anders vorgestellt, zumal man den mitgereisten Zuschauern eine ordentliche Partie bieten wollte.

Niklas Wohlleben wurde seiner leichten Favoritenrolle im ersten Einzel gerecht und siegte mit 3:1 gegen Noppenspieler Andreas Holz. Spätestens als an parallelem Tisch Markus überraschend deutlich mit 0:3 gegen Peter Stolpp unterlegen war und man plötzlich mit 2:6 zurücklag, war jedem in der Halle klar, dass die erhofften ersten Rückrundenpunkte in weiter Ferne zu liegen scheinen.

Doch es sollte anders kommen: Eckhard Wohlleben siegte klar (3:0) gegen den gegnerischen Ersatzspieler und Alex Geyer lief gegen Spitzenspieler Steffen Rosenthal zur Bestform auf und gewann in vier starken Sätzen. Rückblickend kann man seinen zweiten Einzelerfolg als Knackspiel des Tages bezeichnen! Marcel hatte zwar auch in seinem zweiten Einzel das Nachsehen (Zwischenstand 4:7), doch auf TuS-Seite hielt man etwas Zählbares weiterhin im Bereich des Möglichen – sofern die Mitte nun doppelt punkten sollte.

Und die erhoffte Wende kam: Niklas kam im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen deutlich besser mit der gegnerischen Spielweise zurecht und gewann in einer sehenswerten Partie mit 3:1. Auch Heiko am Paralleltisch drehte einen 0:1 Rückstand und holte den 6. TuS-Punkt des Tages.
Im hinteren Paarkreutz hatte auch Markus wenig Probleme gegen die gut aufspielende gegnerische Nummer 6 und konnte das Spiel in drei Sätzen für sich entscheiden (Zwischenstand 7:7).

Im letzten Einzel des Tages lag Eckhard nach zwei knappen Sätzen jedoch an paralleler Platte mit 0:2 zurück. An die weitere Aufholjagd glaubend, gepusht vom Publikum sowie einer gehörigen Portion Nervenstärke drehte Eckhard das Spiel und gewann denkbar knapp im Entscheidungssatz mit 11:9. Der Jubel zum 8:7 im Beckelumer Lager war groß! Doch man wollte – wohlwissend der Tabellensituation – nun mehr. Im Schlussdoppel legten Alex und Niklas los wie die Feuerwehr und führten mit starker Leistung mit 2:0. Die Kirchener legten ab Satz Nummer 3 jedoch ebenfalls eine Schippe drauf und so ging es nach vergebenem Matchbal im 4.Satz in den Entscheidungssatz, in dem auf TuS-Seite plötzlich alles klappte (11:2).

Nach unfassbaren dreieinhalb Stunden Tischtennis stand der etwas glückliche Sieg der ersten Mannschaft fest. Ein Unentschieden hatte sich der VfL Kirchen redlich verdient, doch durch die ersten Rückrundenpunkte wahrt sich die erste Mannschaft weiterhin die Chance auf den Relegationsplatz. Alles scheint nach jetzigem Stand auf ein Endspiel um den Relegationsplatz am letzten Spieltag (04.04.) in heimischer Halle gegen den direkten Konkurrenten vom TuS Dichtelbach hinauszulaufen.

Im Nachgang zur Partie gingen wir zusammen mit den sympathischen Kirchenern in eine ortsansässige Lokalität und ließen die nervenaufreibende Partie vor insgesamt ca. 50 Zuschauern bei manchem Kaltgetränk, leckerer Pizza und einigen TT-Anekdoten Revue passieren. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmal an die mitgereisten Zuschauer für die tolle Unterstützung sowie an den VfL Kirchen für die Organisation des leiblichen Wohls in der Halle.

Weiter gehts für die erste Mannschaft in zwei Wochen beim Tabellenzweiten Mündersbach/Höchstenbach.

Die erste Mannschaft

Die Tabelle: