Seite
Menü
News

TuS 1896 Waldböckelheim - Abteilung Tischtennis

Sie sind hier:  Startseite > Mannschaften > Herren 3

Herren 3

Spielklasse: 2. Bezirksliga KH/BIR
Tabelle / Spielplan >>>
Saisonziel: nicht absteigen
Vorrundenbilanz:
7. Platz mit 8:10 Punkten - Einzel: 55:42  - Doppel: 11:18
Rückrundenbilanz:
Bilanz gesamt:

Aufstellung:
1 Wohlleben Jürgen
2 Blaum Boris
3 Schalz Jan
4 Wagner Manuel
5 Bonenberger Björn
6 Haas Stefan

Vorrunde 2018

Spielberichte:

+++ Die DRITTE in der 2. Bezirksliga +++
TuS III - TTG Bad Kreuznach I 9:0 
Das letzte Hinrundenspiel konnte man in heimischer Halle bestreiten. Gegen die TTG Bad Kreuznach I spielte abermals Hartmut mit, dazu noch Gerd, "extra aus Österreich angereist". Die Doppel wurden allesamt umgestellt und sogar gewonnen (nicht zu fassen). Jürgens Rückhand hatte tiefschlaf und lag gegen Schmal demnach schnell 0:2 zurück. Sich gegen die Niederlage aufbäumend riss er das Spiel noch rum (14:12 im 5ten). Boris neu antrainierte Aufschläge führte zu einem nie gefährdeten 3:0 Sieg über Geis. Manuel zitterte sich zu einem 3:1 Sieg über Schneider, dann kam wieder Stefan, unser Noppenkiller an die Reihe. Im ersten Satz noch zu hektisch (und lautstark) spielend dominierte er danach das Geschehen nach Belieben zu einem 3:1 Sieg über Schröder. Gerd hatte daraufhin keine Probleme mit Erik Zimmermann (3:0). Hartmut mit Markus Heil anfangs auch nicht (11:5, 11:3), dieser konnte das Spiel aber drehen und so duellierte man sich im fünften Satz bis zum knappen 19:17 für Harmut - super spannend das Spiel, nix für schwache Nerven. Damit hatten wir auch das zweite Spiel des Wochenendes gewonnen und das gleich mit 9:0. In der Tabelle liegen wir nun mit 8:10 Punkten auf dem 7. Platz. Das erste Spiel der Rückrunde bestreiten wir am 25.01.2019 beim TTC 95 Laubenheim II. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

TTC 95 Laubenheim III - TuS III 4:9
Zum Doppelspieltag am Vorrundenende traten wir in Laubenheim an den langsamen Tischen wieder ohne die Verletzten Björn und Jan, dafür aber mit Hartmut und Bernd an. Beim Gastgeber fehlte Jungtalent Häckel. Auch gegen den Tabellenletzten starteten wir mit 1:2 aus den Doppeln, irgendwie läuft es da nicht. Boris und Stefan siegten dabei aber ungefährdet 3:0, Jürgen und Manuel versagten mal wieder (nun eine 1:8 Bilanz und letzter der Doppel-Rangliste), Hartmut und Bernd vergaben einen Matchball und verloren unglücklich 13:15 im 5ten. Boris hatte darauf keine Probleme mit Strieder (3:0), Ingebrand auch nicht mit Jürgen (3:0!) zum 2:3. Stefan kämpfte sich ebenso zu einem 3:1 gegen Spies und wie Manuel gegen Noppenspieler Heller. Im hinteren Paarkeuz folgten 2 wichtige Siege: Hartmut 3:2 gegen Karb und Bernd 3:0 gegen T. Strieder. Man führte damit 6:3 zur Halbzeit.
Jürgen siegte überlegen 3:0 über Strieder, dann folten 3 enge und spannende Spiele: Boris ging nach 2:0 Führung gegen Ingenbrand die Kraft aus und unterlag noch 2:3. Auch Manuel lag 0:2 hinten, hörte dann aber mal auf seine Spielkameraden und bog tatsächlich nach Abwehr eines Matchballes das Spiel noch (taktisch klug) zu seinen Gunsten um (12:10 im 5ten). Dann kam Stefan. Der allzu gerne gegen Noppen spielende Mannschaftsführer jammerte sich zu einem 0:2 und 5:10 Spielstand, als ein "Timeout" durch die Halle schallte. Nicht er, sondern sein Gegner nahm diese (für uns unverständlich, aber die Erklärung nach dem Spiel machte es verständlich) und das Spiel kippte tatsächlich noch zu Stefans Gunsten (14:12, 12:0, 11:7). WOW - Der 9:4 Sieg war damit in trockenden Tüchern, das erste Etappenziel wurde erreicht. Beim Abschluß in Weinsheim beim Moreno traf man noch auf die Fünfte Mannschaft, die sich die Herbstmeisterschaft durch einen Sieg in Mandel sicherte.

TuS Waldböckelheim III - TTC 95 Laubenheim II 7:9

Leider mussten wir verletzungsbedingt auf Jan Schalz verzichten (Gute Besserung) und somit waren die Vorzeichen auf einen Punktgewinn mehr als unwahrscheinlich. Auch beim Gast fehlte einer aus der Mitte, Björn Gei, doch die haben einige Punkte mehr auf der Habenseite. Das zeigten Sie in den Eingangsdoppeln: Sie gewannen alle drei. Ganz schlechter Start für uns, aber was soll man machen. Jürgen verkürzte sodann durch einen klaren und überzeugenden 3:0 Sieg gegen Ebert. Boris, noch müde vom Schichtdienst, unterlag für uns überraschend 1:3 gegen Beilmann. Das mittlere Paarkreuz überzeugte durch zwei Siege über Fröder (Manuel 3:1) und Hermann (Stefan 3:2). Besonders letzterer verdiente sich den Sieg durch eine kämpferische Meisterleitung. Gerd war daraufhin chancenlos gegen Spies und Hartmut lieferte sich ein hart umkämpftes Duell mit Ingebrand, verlor aber leider im 5ten Satz mit 6:11. Halbzeitstand 3:6 gegen uns.
Vorne konnte erneut Jürgen seine tolle Form unterstreichen und besiegte Beilmann mit 3:1. Boris konnte auch gegen Ebert nicht sein bestes TT zeigen und unterlag 1:3. Manuel fand gegen Hermann nie in sein Spiel und unterlag 0:3. Stefan setzte seine Siegesserie fort und siegte 3:1 über Fröder. Danach überzeugten sowohl Gerd in einem engen und kampfbetonten Match gegen Ingenbrand (3:2) als auch Hartmut mit seinem deutlichen Sieg über Spies (3:0) zum 7:8. Das Schlußdoppel musste also entscheiden: Unentschieden oder Niederlage. Hier spielten Boris mit Stefan gegen Ebert/Beilmann. Im ersten Satz gab man eine Führung her und verlor diesen noch. Nach Satzausgleich lief aber leider nicht mehr viel zusammen und man musste dem Gegner gratulieren (7:9).
Auch bei diesem Spiel war einfach wieder mehr drin, wie so oft! Man nutzt die Chancen einfach nicht, zudem darf man auch nicht alle 4 Doppel verlieren. Mit nun 4:10 Punkten ligt man auf dem drittletzten Platz und muss noch gegen die beiden Tabellenletzten am kommenden Wochende spielen. Wir hoffen auf so viele Punkte wie möglich ...


TTF Bad Sobernheim II - TuS Waldböckelheim III 5:9
Die 3. Mannschaft ist in dieser Saison als 5 er Mannschaft am Start, es wurden bereits 5 verschiedene Ersatzspieler eingesetzt. Am letzten Samstag kam es In der Leinenbornhalle zum Lokalderby gegen Bad Sobernheim 2. Diese sind durch die erlaubte taktische Aufstellung des Ex-Beckelumers Chris Glensk nach Verlustpunkten Erster der Tabelle. Da er aber nicht mitspielte (und dennoch in der Halle war) rechnete man sich anhand der Vorjahresergebnisse durchaus Chancen aus. Die Ernüchterung folgte nach 2 verlorenen Anfangsdoppeln, der Niederlage von Jürgen gegen den stark aufspielenden Steffen Borger und von Manuel gegen M. Arnold. So stand es 4:2 für Sobernheim und die ca. 12 einheimischen Zuschauer waren lautstark zufrieden. Doch dann gewannen wir 6 Spiele am Stück zum 8:4 für die TUS: Jan drehte eine hohen Rückstand im Fünften gegen S. Stumpf, Gerd gewann glatt gegen M. Schmöckel, Stefan gegen Faber-Book, Boris gegen Borger, Jürgen gegen Flühr und Jan gegen Arnold. Plötzlich war die Tribüne leer! M. Flühr konnte mit Knieproblemen nicht voll spielen, gute Besserung Marcel! Manuel hätte beinahe noch den direkten 9 Punkt geholt, verlor aber im 5. Satz gegen S. Stumpf. Damit konnte Stefan sein zweites Einzel bestreiten und wir gewannen durch seinen Sieh gegen M. Schmöckel mit 9:5; die gute Vorbereitung am Vortag zahlt sich halt aus, er ging" richtig aus sich raus"....! Wahnsinn... Es war ein faires Spiel mit netten Anekdoten, wir hatten auch Glück, dass Chris nicht spielte. Die komplette Mannschaft war dann in Feierlaune bei Moreno (mit Vollmersbacher Unterstzützung) und danach beim Mannschaftsoldie. haben nun 4 Punkte, jetzt noch 3 Spiele, weiter so!

TuS Waldböckelheim III - SG Birkenfeld/Heimbach I 6:9
In der viel zu kalten Halle (Lüftung defekt, hoffentlich wieder schnell repariert) erwartete man eine starke Birkenfelder Truppe, die zwar ersatzgeschwächt antrat, jedoch 2 erfahrene Spieler mitbrachte. Nur ein Doppel konnte gewonnen werden: Boris mit Stefan 3:1 gegen Köhler/Barth. Jürgen unterlag Köhler 1:3, konnte im 2ten Satz 4 Satzbälle nicht nutzen (Mist). Boris unterlag Hauch 1:3 und Jan siegte in einem sehenswerten Spiel 3:2 gegen Barth. Manuel unterlag unerwartet 0:3 O. Alsfasser und Bernd 1:3 gegen Conrad. Stefan siegte 3:2 über A. Alsfasser, danach vergeigte Jürgen 1:3 gegen Hauch zum 7:3 für Birkenfeld. Boris rang danach kämpferisch Köhler mit 3:1 nieder, Jan 3:0 gegen O. Alsfasser und Manuel 3:1 gegen Barth. 6:7 Hoffnung keimte auf. Stefan unterlag leider in 5 Sätzen Conrad und Bernd zudem noch A. Alsfasser 0:3 zum 9:6 Endstand für den Gast. Auch hier hätte man wieder punkten können und es nicht getan.

TuS 04 Monzingen e. V. I - TuS Waldböckelheim III 9:7
Einen Tag später reiste man nach Monzingen, die Vorzeichen für einen Erfolg waren schlecht wie nie: Boris beruflich kurzfristig verhindert, Jan auf einer Hochzeit und Gerd kurzfristig krank. Somit traten wir mit Wolfgang Arnold, Hartmut Schlarb und Arnuf Schatz an. In den Doppeln lagen wir gleich 1:2 hinten. Wolfgang und Hartmut konnten in 5 Sätzen gewinnen. Vorne siegte Jürgen abermals zweimal 3:0 (gegen Heimer und A. Malinka). Der aufgerückte Manuel spielete gegen Heimer groß auf (0:3), unterlag aber überraschend 1:3 dem Abwehrspieler A. Malinka. Stefan machte seine beiden besten Saisonspiele und siegte zweimal (3:2 nach 0:2 gegen P. Malinka und 3:1 gegen Machwirth). Wolfgang hatte 2mal das Nachsehen (0:3 P. Malinka und 1:3 Machwirth). Hartmut gewann hinten ein Spiel: 3:2 gegen Brumm, unterlag aber etwas nervös spielend 0:3 gegen Skär. Arnuf spielete gut mit, nutze seine Möglichkeiten leider nicht (jeweils 1:3). Im Schlussdoppel hatten Jürgen und Manuel gegen Heimer/Machwirth einige Chancen liegen lassen und unterlagen 1:3 zum 7:9 Endstand. Tja: In Bestbesetzung wäre das wohl nicht passiert, jedoch was willste machen ...

TV Windesheim I - TuS Waldböckelheim III 9:4
Das erste Auswärtsspiel der Saison stand in Windesheim an, gegen die man die letzten Spiele mit einer Ausnahme immer schlecht aus sah. Sehr früh war man angereist, die Windesheimer waren aber noch "im Tiefschlaf" und so verzögerte sich der Aufbau doch um einiges nach hinten. Zudem "durften" wir uns noch mit Trainingsbällen einspielen. 20 Minuten später lagen wir 0:3 hinten - alle Doppel gingen flöten. Für das dreier Doppel hatte man extra Altmeister Mörsdorf ausgegraben. Vorne holten wir 3 Punkte: Jürgen zweimal 3:1 gegen Weimar und Reimann sowie Boris gegen Reimann 3:1, Weimar unterlag er im 5ten. Manuel konnte Kruskop in einem guten Spiel 12:10 im 5ten nieder ringen, unterlag aber deutlich Schmidt. Jan setzte seinen Negativlauf leider fort und unterlag zweimal 1:3. Im hinteren Paarkreuz unterlagen Stefan (Förtig) und Bernd (Winzer Marx) jeweils 0:3. Eine verdiente Niederlage war es - keine Frage. Die Form stimmt leider noch nicht. Weiter gehts ..

TuS Waldböckelheim III - TTSG Niederhausen/Norheim II 6:9
Hoch motiviert ging es ins zweite Heimspiel gegen Niederhausen/Norheim II, dieses mal spielte Bernd Frantzman mit. Doppel konnte man leider nur eines gewinnen (Bernd mit Jan), Jürgen und Manuel unterlagen 1:3, Boris mit Stefan 2:3. Das vordere Paarkreuz hatte heute seinen Sahnetag holte alle 4 Punkte: Jürgen jeweils 3:0 gegen Spyra und Müller, Boris 3:2 gegen Müller und 3:1 gegen Spyra - das konnte man wirklich nicht erwarten. Die Mitte gewann völlig unerwartet keinen Satz, Manuel und Jan verloren jeweils 0:3 gegen Gillmann und Kirsch - unfassbar. Stefan und Bernd verloren die ersten Einzel gegen Daum und Bodem. Die letzten Einzelspiele des Abends bestritten beide beim Stand von 8:5 für den Gast. Stefan besiegte Bodem 3:0, Bernd konnte eine 5:1 Führung im 5ten nicht nutzen und unterlag noch 7:11. Das Schlussdoppel hatte man schon fast gewonnen, einen Punkt hätte man retten können. Das war natürlich sehr ärgerlich für alle. Aber so ist es im Sport.

TuS Waldböckelheim III - TTSG Oberreidenbach/Sien I 9:6
Etwas überraschend konnte gleich im ersten Spiel ein Ausrufezeichen setzen und besiegte den Absteiger aus der 1. Bezirksliga verdient mit 9:6. Björn Bonenberger steht in der Runde nicht zur Verfügung, daher trat man gleich mit Ersatzmann Gerd Wohlleben an. Das Doppel-Schnippeln zahlte sich aus, wir gewannen alle 3. Jürgen verletzte sich am Fuß, konnte seine Einzel nur eingeschränkt bestreiten und verlor beide. Boris nutze 2 Matchbälle nicht gegen Stephan, unterlag im 5ten, siegte aber später gegen Spanier 3:1. Jan unterlag 2:3 Reidenbach und Manuel besiegte Wos nach 0:2 noch mit knapp 3:2. Stefan siegte klar 3:0 gegen Effgen und Gerd drehte das verloren geglaubte Spiel gegen Böhme (3:2). Die Mitte gab 2 Macthes ab: Jan 0:3 gegen Wos und Manuel gegen Reidenbach 12:14 im 5ten. Stefan 3:1 gegen Böhme und Gerd 3:0 gegen Effgen machten den Sieg klar. Beim Gast fehlte Lamberti, wir konnten das Fehlen ausnutzen und die ersten Punkte sichern.

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Aktuell

"Ein Leben ohne Tischtennis ist möglich, aber sinnlos."

Facebook

Direktlink zu den Spielterminen >>>


Link-Tipp:
Spielberichte-Sammlung
und TT-Ereignisse
>>>


Wichtige Termine

13.04.2019
Letzter Spieltag der Rückrunde


Spinundspeed


TuS 1896 Waldböckelheim

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login