Spielbericht

Erste verliert deutlich +++ Zweite mit Doppel-Erfolg +++ Dritte durch Unentschieden Tabellenführer +++ bei der Vierten ging einfach nix +++ Fünfte überrascht


Die erste Mannschaft geht personell weiterhin auf dem Zahnfleisch in der 1. Rheinlandliga und freut sich nun vor allem auf eins: 3 Wochen Spielpause! Nach zuletzt zwei knappen und bitteren Niederlagen zuhause ging es gestern in die Tiefen des Westerwaldes nach Höhn. Mit den verletzten Spitzenspielern Matthias und Marius und Heiner Sagel aus der sechsten Mannschaft trat die Erste die Reise zum Tabellenvierten an.

Matthias musste seine Spiele kampflos abgeben, Marius versuchte es im Doppel und ersten Einzel, musste jedoch in Satz drei beim Stand von 5:5 im Einzel aufgeben. Aufgrund der parallelen Spiele der zweiten, dritten und fünften Mannschaft sah man sich gezwungen Matthias und Marius trotz Verletzung aufzustellen.

Im Voraus der Partie ging es somit leider nur um Schadensbegrenzung. Man erhoffte sich mit Alex und Niklas auf Doppel 3 zumindest einen Doppelerfolg verzeichnen zu können. Nach einer schwachen Partie ging diese Rechnung leider nicht auf (1:3). Durch die beiden Einzel im vorderen Paarkreuz stand es somit nach 30 Minuten bereits 0:5.

Niklas konnte im Nachgang nicht an die gute Form der Vorwochen anknüpfen und verlor 1:3. Für Lichtblicke an diesem Tag sorgten sodann Alex und Heiko, die jeweils 3:0 ihre Einzelpartien für sich entschieden. Im letzten Einzel des Tages musste sich Heiner zwar 0:3 geschlagen geben, zeigte jedoch eine ansprechende Leistung mit einigen tollen Ballwechseln.

Nach 75 Minuten war die 9:2 Niederlage bereits besiegelt, doch die Niederlage an sich war relativ leicht zu verkraften. Viel mehr war die Stimmung getrübt, dass es den angeschlagenen Spielern sichtlich nicht gut ging. Trotz alledem unterhielt man sich noch eine Weile mit den sympathischen Höhnern bei manch einem Kaltgetränk und hofft in drei Wochen beim Koppelspieltag wieder etwas gestärkt an die Tische gehen zu können. Der abendliche unfassbare Sieg des Tabellennachbarn Dichtelbach gegen Simmern (beide Rhein-Hunsrück-Kreis) verschärft die aktuelle Tabellensituation noch mehr, so steht die erste Mannschaft – hoffentlich nur vorübergehend – erstmals auf einem direkten Abstiegsplatz. Wir kämpfen weiter! Unglaublich aber TuS 🏓💪

Die zweite Mannschaft konnte beide Duelle in der 1. Bezirksliga auswärts am Samstag 9:5 gewinnen und rückt damit auf dem dritten Tabellenplatz vor.

Die dritte Mannschaft hatte Laubenheim II zu Gast. Die Gäste hatten einen Verlustpunkt weniger als wir und gingen als klarer Favorit in Rennen, da wir mit zwei Ersatzleuten antreten mussten. Es entwickelte sich ein dramatisches und spannendes Spiel zweier gleichwertiger Teams, unsere beiden “Ersatzmänner” machten den Unterschied aus, da sie beide zum Schluß einen Sieg einfahren konnten. Bei den Gästen überzeugte der junge Pascal Häckel, der im Einzel und Doppel ungeschlagen blieb! Da komischerweise (!) Niederhausen/Norheim II und Rüdesheim II verloren haben, liegen wir durch das Unentschieden wieder an erster Stelle, aber immer noch einen Verlustpunkt mehr als Laubenheim.

Die vierte Mannschaft unterlag am Freitag Abend überraschend Windesheim II mit 2:9. Wenn nix geht, geht nix. Mit 19:11 Punkten liegt man nun auf Platz 6 der Tabelle.

Die fünfte Mannschaft überraschte stattdessen in der Kreisliga mit einem 9:6 Auswärtssieg beim Tabellendritten Idar Oberstein I. In der Tabelle konnte man durch diesen Sieg wieder aufschließen.